Wir beraten Sie gerne!

Telefonnummer:
+49 9531 / 61-222

Einsatzbeispiele

KVP Tafel

Verbesserungsprozesse transparent darstellen

Stecktafeln eignen sich hervorragend zur Steuerung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses in Unternehmen. WEIGANG, der Spezialist für Visualisierungs- und Organisationslösungen, hat jetzt das bewährte Plantafelsystem Planosicht auch an die Aufgabe angepasst.

Damit aus dem innerbetrieblichen Vorschlagswesen ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) wird, braucht es außer motivierten Mitarbeitern einen strukturierten, transparenten Prozessablauf, klare Verantwortlichkeiten und ein funktionierendes Controlling. Ein Plantafelsystem kann die durchzuführenden Verbesserungsmaßnahmen in ihren jeweiligen Bearbeitungsständen übersichtlich darstellen.

Neuer Job für Planosicht

WEIGANG hat hierzu das Plantafelsystem Planosicht adaptiert. Planosichttafeln sind erfolgreich im Einsatz in der Planung und Steuerung von Maschinen, Arbeitskräften und Projekten. Das Plantafelsystem ist modular aufgebaut. Im Baukastenprinzip können aus einzelnen Tafelelementen Tafeln in beliebiger Größe zusammengestellt werden. Die Zeitachse ist frei skalierbar. Für die KVP-Lösung bietet sich eine Einteilung in Kalenderwochen an.

Steuerung über KVP-Planungskarten

Jede geplante Verbesserungsmaßnahme wird durch eine speziell gestaltete KVP-Planungskarte visualisiert und organisiert. Die KVP-Karten werden so in die selbstklemmenden Profilbahnen der Planungstafel gesteckt, dass ein Pfeil am rechten Rand der streifenförmigen Karte auf die in der Tafelbeschriftung angebotenen Kalenderwochen des Endtermins weist.

Auf der streifenförmigen Karte sind alle erforderlichen Projektinformationen in Spalten aufgeführt. Ein beschreibender, kurzer Projekttitel und eine laufende KVP-Nummer ermöglichen eine sofortige Identifikation des Vorhabens. Außer dem nennt die KVP-Karte den Projektverantwortlichen beziehungsweise den richtigen Ansprechpartner. Eine dreistufige Prioritätseinteilung macht deutlich, ob das Vorhaben schnellstmöglich zu erledigen oder von nachgeordneter Bedeutung ist.

Durch die Wiedergabe der usprünglich geplanten, bereits investierten und noch verbleibenden Projektarbeitsstunden können Kapazitäten richtig eingeteilt und der Projektstatus beurteilt werden.

Außerdem zeigt ein roter oder grüner Balken schon von weitem an, ob das Projekt in verzug oder schon erledigt ist.

Als Beispiel füer das Erstellen von KVP-Karten stellt WEIGANG auf der Homepage eine Formatvorlage für Microsoft Excel zur Verfügung.

So können Aktualisierungen des Bearbeitungsstandes und die Aufnahme weiterer Projekte durch das Ausdrucken neuer Kartonkarten schnell und unkompliziert durchgeführt werden.

Vorteile gegenüber Softwarelösungen

Das neue WEIGANG-Produkt hat - gerade gegenüber EDV-Lösungen - viele Vorteile:

  • Die KVP-Plantafel kombiniert Übersichtlichkeit mit einer vergleichsweise hohen Informationstiefe.
  • Wo einem EDV-System zur Darstellung nur wenige Zoll Bildschirmbreite zur Verfügung stehen, können vor einer großflächigen Plantafel Besprechungen mit vielköpfigen Teams stattfinden.
  • Eine Plantafel ist ohne Passwort oder das Hochfahren eines Rechners jederzeit zugänglich.
  • Die Bedienung der KVP-Tafel kann innerhalb kürzester Zeit erlernt werden, was sich speziell im Krankheitsfall oder in der Urlaubszeit auszahlt.


Vorteile gegenüber Softwarelösungen

>> Informationen zum Plantafelsystem Planosicht